Konventionelle Autos um die hälfte billiger als E-Autos

Der ADAC hat nun die Gesamtkosten des Peugeot iOn mit denen eines Peugeot 107 70 Filou verglichen. Beim Peugeot iOn kommt man auf Kosten von 700 Euro monatlich und beim Filou auf 335 Euro. Zu diesem großen Unterschied kommt es sicherlich durch die hohen Anschaffungskosten bei den Elektroautos. „Der daraus resultierende Wertverlust entpuppt sich als größter Kostenfaktor“, sagte der ADAC bei einer Pressemitteilung.

Man kann den Peugeot iOn bis jetzt nur Leasen, dafür beträgt die Rate 584 Euro im Monat. Die Leasingdauer beträgt 48 Monate, bei einer jährlichen Fahrleistung von 10.000 Kilometern. Mit eingerechnet hat man Wartungskosten und Servicekosten und die Kfz-Steuer entfällt die ersten fünf Jahre. Für die Stromkosten hat der ADAC 22 Cent pro kWh angenommen.

Der ADAC hat beim 107 70 Filou, einem Dreizylinder mit 50 kW/68 PS bei einer ebenfalls 48 Monate dauernden Laufzeit und 10.000 Kilometer pro Jahr genauso den Grundpreis von 10.990 Euro, Werkstatt, Reifen, Versicherung und Steuer miteingerechnet. Fest steht das E-Auto ist doppelt so teuer.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.