In den USA startet Volkswagen „Think Blue“

Volkswagen hat in den USA die Initiative „Think Blue“ gestartet. Damit will Volkswagen umweltfreundliche Mobilität und nachhaltiges individuelles Handeln fördern. Den Auftakt in den USA bilden die Partnerschaft zwischen Volkswagen und dem Museum of Modern Art (MoMA) in New York sowie die Eröffnung des Volkswagen Werks in Chattanooga, Tennessee.

Mit der Initiative „Think Blue“ will sich Volkswagen mit der Frage auseinander setzen, wie individuelle Mobilität und nachhaltiges Handeln in Einklang gebracht werden kann. Dabei beschränkt man sich nicht nur auf die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und Technologien sowie ressourcenschonender Produktionsverfahren. Nein, vielmehr will das Unternehmen die breite Öffentlichkeit dazu anregen, nachhaltig zu Handeln und mitzumachen.

Mit der Zusammenarbeit mit dem Museum of Modern Art möchte Volkswagen auch gesellschaftliche und kulturelle Fragen aufgreifen.



Die Einführung von „Think Blue“ ging in den USA mit der Eröffnung des Volkswagen Werks in Chattanooga einher. Maßnahmen zur Ressourceneinsparung und Effizienzsteigerung machen den Standort zu einer der umweltfreundlichsten Automobilfabriken weltweit.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter weitere Alternative Antriebe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.