„Grüne Reifen“ zahlen sich aus

Es gibt ja die verschiedensten Möglichkeiten unsere Umwelt zu schonen. Ideal sind Elektroautos  oder Hybridfahrzeuge. Ein jeder kann sich aber nicht sofort ein neues Auto kaufen, muss er auch nicht. Man kann ja auch klein damit anfangen. So zum Beispiel bei den Autoreifen.

Dazu hat LANXESS – weltweit führender Hersteller von synthetischen Kautschuken – die Technische Universität München beauftragt, darüber eine Studie zu machen. Dabei kam heraus, dass  dies sogar das effizienteste Mittel für Autofahrer  ist, um die Kosten für ihren Pkw zu senken und die Umwelt zu schonen. Man spart Sprit aber wie? Durch den Rollwiderstand, je besser dieser ist desto weniger Sprit braucht mein Fahrzeug.  “Die Studie der TU München belegt, dass grüne Reifen Autofahrern viele Vorteile für wenig finanziellen Aufwand bieten. Dank des neuen EU-Labels können Verbraucher ab kommender Woche schon beim Kauf erkennen, ob sie sich für einen solchen Hochleistungsreifen entscheiden. Unsere innovativen Kautschuke spielen hierbei eine entscheidende Rolle, sie machen rollwiderstandsarme, kraftstoffeffiziente Reifen erst möglich“, erklärt Werner Breuers, Vorstandsmitglied der LANXESS AG.

Damit man es besser verstehen kann dazu ein Rechenbeispiel: Ein Pkw, der sechs Liter Treibstoff auf 100 Kilometer verbraucht und jährlich eine Strecke von 12.500 Kilometern zurücklegt, bei einem Spritpreis von 1,40 Euro pro Liter – dank der grünen Reifen –  kann bis zu 100 Euro pro Jahr sparen. Wie viel du persönlich sparen kannst, findest du unter www.spritsparen.lanxess.de. Du brauchst nur wenige Angaben machen und schon weißt du wie viel du dir im Jahr ersparen kannst.



Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *