Fünf Golf Blue-e-Motion mobilisieren das niedersächsische Schaufenster für Elektromobilität

Auftakt für das niedersächsische Schaufenster für Elektromobilität: Dr. Rudolf Krebs, Konzernbeauftragter für Elektromobilität der Volkswagen AG, übergibt heute an Braunschweigs Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden der Metropolregion, Dr. Gert Hoffmann, fünf Golf Blue-e-Motion für den Einsatz in der Metropolregion.

Fahrzeugübergabe 5 Golf Blue-e-Motion VW Volkswagen

Nach der Planungsphase erfolgt jetzt die Umsetzung: „Als Auftakt für unsere konzernweiten Schaufensteraktivitäten freut es uns sehr, die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg mit fünf Golf Blue-e-Motion Fahrzeugen zu unterstützen. Wir möchten Elektromobilität noch weiter sichtbar und erlebbar machen. Aus diesem Grund ist die Einbindung der Golf Blue-e-Motion Fahrzeuge in die Schaufensteraktivitäten mit gleicher Zielsetzung wie die weltweiten Roadshows nun die ideale Ergänzung“, erklärt Dr. Rudolf Krebs, Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns für Elektro-Traktion.

Zahlreiche Golf Blue-e-Motion Prototypen haben in intensiven Erprobungen im In- und Ausland ihre volle Alltagstauglichkeit unter Beweis gestellt. Krebs weiter: „Wir haben durchweg positive Rückmeldungen aus den internationalen Flottenerprobungen mit festen Testpersonen in Wien, Paris, Brüssel und drei Standorten innerhalb der USA erhalten. Gleichzeitig haben die Fahrzeuge auch beste Bewertungen auf den weltweiten Kundenveranstaltungen im Rahmen unserer Roadshows in Oslo, Stockholm, Zürich, Dublin, Madrid und Tokio bekommen.“

Auch die Autostadt GmbH hat vor kurzem ihre Aktivitäten erweitert und bietet ihren Besuchern jetzt insgesamt fünfzehn Golf Blue-e-Motion für kostenlose Probefahrten an.

Im Rahmen der Schaufensteraktivitäten plant die Volkswagen AG sich in vier Themengebieten zu engagieren:

  • Das Wissen und das Bewusstsein für das Thema Elektromobilität in die Breite tragen und noch stärker im Bereich der beruflichen und akademischen Aus- und Weiterbildung zu verankern.
  • Einheitliche Standards, insbesondere im Bereich der Ladeinfrastruktur zu etablieren.
  • Vorbereitung und Einbindung des Werks Wolfsburg durch den Ausbau betriebsinterner Fuhrparks mit Elektrofahrzeugen und deren Betrieb mit regenerativer Energie.
  • Darstellung neuer Konzepte im Mobilitätssektor.



Für Volkswagen wird 2013 das Schlüsseljahr für die Elektromobilität werden. Zunächst wird der e-up! und kurze Zeit später der e-Golf auf den Markt kommen.

Quelle: Volkswagen

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.