Formula E soll im Olympic Park London stattfinden

Lord Drayson, gab vor kurzem bei einer Pressekonferenz bekannt, dass voraussichtlich das Eröffnungsrennen der Formula E im Olympic Park London stattfinden wird.  Lord Drayson ist ehemaliger Minister für Wissenschaft in Großbritannien und es gehört ihm der Rennstall Drayson Racing Technolgies.

Die Elektroformel 1 soll in zehn Großstädten verteilt über die ganze Welt stattfinden. Dazu zählen die Städte Rio de Janeiro, London, New York, Paris, Miami und viele mehr. Die Organisatoren der Formula E wollen vor allem deshalb so große Städte, da genau dort auch der Großteil der Kunden zu Hause ist. Elektroautos sollen ja nicht nur als Rennautos dienen, man will sie ja auch auf der öffentlichen Straße sehen.

Nun aber zurück zur Formula E. 10 Teams mit zwei Fahrern müssen jeweils zwei batterieelektrische Rennwägen pro Rennen bewegen.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 220 km/h und in unter zwei Sekunden sind sie von null auf 100 km/h. Das Rennen dauert 25 Minuten und einmal findet ein Fahrzeugwechsel statt. Man glaubt daran, dass die Formula E viel interessanter sein wird als die Formel 1. Sie finden, dass sie mittlerweile langweilig geworden ist und viel zu lange dauert.

Wie seht ihr das? Lasst uns darüber diskutieren.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.