Ford Transit Connect Electric

Ab sofort ist der Ford Transit Connect Electric in Deutschland bestellbar. Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Ford Europa und dem US-amerikanischen Unternehmen Azure Dynamics liefert Ford die Serienfahrzeuge des Ford Transit Connect, die dann von Azure Dynamics auf den Elektrobetrieb umgerüstet werden, berichtete „Autodino“. Das Autohaus Hugo Pfohe GmbH in Hamburg unterzeichnete jetzt als erster Ford-Händler in Deutschland einen Handels- und Servicevertrag mit Azure Dynamics. „Die europäische Version des Ford Transit Connect Electric wird ab Juni 2011 produziert, nun soll dieses leichte Nutzfahrzeug europaweit so schnell wie möglich in den Handel gelangen“, sagte Ricardo Espinosa, Managing Director, Azure Dynamics, Europa…

Angetrieben wird der Ford Transit Connect Electric von dem bewährten Force DriveTM –Elektromotor, mit dem eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erreicht wird. Die notwendige Energie bezieht der Ford Transit Connect Electric aus hochmodernen Lithium-Ionen-Batteriepaketen von Johnson Controls-Saft mit einer Speicherkapazität von 28 Kilowattstunden.



Damit bietet der kompakte Transporter eine Reichweite von bis zu 130 Kilometern – und das bei einer Nutzlast von 500 Kilogramm. Der Ladeprozess ist je nach dem Entladezustand der Batterie in rund acht Stunden abgeschlossen. Besonders geeignet ist der Ford Transit Connect Electric für den Kurzstreckenbetrieb mit vielen Fahrunterbrechungen, beispielsweise im Stadtverkehr.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.