Flughafen Tempelhof als Teststrecke für Elektrofahrzeuge

Die Beraterfirma Roland Berger plädiert, dass der stillgelegte Flughafen Tempelhof in Berlin als Teststrecke für Elektroautos dienen soll.

Hiermit ließen sich tausende Jobs im E-Mobility-Sektor schaffen.

Die Politik gibt sich noch etwas bedeckt. Die Chefin der Wirtschaftsfördergesellschaft „Berlin Partner“, Frau Melanie Bähr sagte zur „Welt am Sonntag“, dass die Berliner Politik wohl die Wichtigkeit dieses Segments erkannt habe, es sei aber schwierig, dort eine große neue Autofabrik im klassischen Sinn anzusiedeln.

Anstatt dessen konzentriert man sich mehr darauf, in Berlin innovative Ladestations-Systeme für Elektrofahrzeuge und Energiespeichertechnologien zu entwickeln.

In Tempelhof soll zukünftig Elektromobilität zudem markenneutral präsentiert werden.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.