Fiat Panda jetzt mit Erdgas

Gasbetriebene Autos, ist eine echte Alternative zu Benzin oder Diesel. Genau das hat Fiat erkannt, denn er hat seit 1997 bereits 500.000 Fahrzeuge mit Gasantrieben ausgerüstet. Nun kommt etwas Neues. Man hat den 0,9-Liter-Zweizylinder-Turbomotor Erdgasfit gemacht und den Fiat Panda damit ausgerüstet.

Der Panda „Natural Power“ hat eine Leistung von 59 kW/80 PS und ist in 12,8 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Auch die Spitzengeschwindigkeit ist wichtig. Sie liegt bei 168 km/h. Das Kofferraumvolumen beträgt 200 Liter. Der Verbrauch ist wirklich günstig. Vier Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometern schont unsere Geldbörse. Die Reichweite liegt bei 300 Kilometer. Al s Reserve hat er einen 35 Liter Benzintank, mit dem er nochmals 500 Kilometer weit fahren kann.  Der Fahrer kann jederzeit zwischen beiden Antriebsenergien umschalten, geht das Erdgas zu Ende, schaltet das System automatisch um.  Zum Starten wird aber immer Benzin genommen.

Nun zum wichtigsten, der Preis. In der Basisversion bezahlt man 15.390 Euro.



Bildquelle: auto-presse.de

Be Sociable, Share!
Ähnliche Artikel zu diesem Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Autogas / Erdgas veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Fiat Panda jetzt mit Erdgas

  1. Joscha sagt:

    Denke auch immer häufiger über ein Gasfahrzeug nach und dieses hier finde ich schon gar nicht so schlecht, aber mit dem Preis hätte ich in der Höhe nicht gerechnet. Muss man sich dann einfach mal selbst anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *