Envia Systems prophezeit Durchbruch bei Batterietechnologie

Envia Systems ist ein kalifornischer Batteriespezialist. Dieser behauptet in Sachen Energiedichte und Kosten einen bedeutenden Durchbruch geschafft zu haben.


Das Unternehmen gab bekannt, das es im Bereich der Lithium-Ionen Batterien einen entscheidender Durchbruch geschafft haben. Das Ergebnis daraus sei, eine deutlich höhere Energiedichte, das Gewicht wurde gesenkt und die Kostengesenkt.
Atul Kapadia, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Envia Systems, sagte dazu: „Wir werden in der Lage sein kleinere Batterieeinheiten die zugleich leichter und preiswerter sind. Die Kosten für die Batteriezellen werden weniger als die Hälfte, etwa 45 Prozent, des heutigen Preises für die Zellen sein und die Energiedichte wird fast dreimal höher sein als die konventioneller Automotive-Batterien.“  Sie sprechen dabei nicht von experimentelle oder Demozellen, nein es soll sich dabei wirklich um produktionsreife Zellen die innerhalb eines halben Jahres in Produktion gehen könnten, handeln.



Genauer gesagt soll das heißen: Envia kann Lithium-Ionen Batterien für Elektroautos mit einer Energiedichte von 400 Wattstunde  pro Kilogramm zu einem Preis von etwa 125 Dollar pro Kilowattstunde  produzieren. Damit man sich das etwas besser vorstellen kann: Im Tesla Roadster S sind Akkus verbaut die eine Energiedichte von gerade einmal 121 Wh haben und kosten aber 500 Dollar pro kWh. Stimmt dies, kann man wirklich nicht mehr von Zukunftsmusik sprechen.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.