E-Mobil im Internet konfigurieren

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtsschaft und Organisation (IAO) hat im Rahmen eines vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ein gefördertes Projekt für einen Fahrzeugkonfigurator für Elektromobile entwickelt und diesen im Internet für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Mit diesem Electric-Vehicle-Configurator kann der Benutzer unterschiedliche Fahrzeug- und Antriebskonzepte zusammenstellen, wobei er direkt über die anfallenden Kosten und Umweltauswirkungen informiert wird.

Mittels einen Baukasten kann man sowohl Personen- aber auch Lieferwagen entwerfen.

Im Mittelpunkt stehen Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb, doch die Individualisierung erlaubt auch die Vorgabe anderer Antriebsarten, wie Benzin, Diesel, Gas, Hybrid, Plug-in Hybrid oder den Elektroantrieb mit Range Extender, einem die Reichweite vergrößernden Verbrennungsmotor.

Gleichzeitig läuft auch ein Gewinnspiel, bei dem unter allen Teilnehmern, die ihre E-Mail Adresse angeben. Hier wird ein Wochenende mit einem Elektroauto verlost.

Außerdem verspricht das IAO interessierten Anwendern eine Auswertung der gesammelten Daten und einen Projektbericht. So soll auch die Industrie Auswertungen mit den entsprechenden Erkenntnissen bekommen.



Unter anderem geht es um die nicht notwendigen Komponenten des Konzepts wie Rekuperationsstufen, die Positionierung des Ladekabelanschlusses oder die Anzeige der Restreichweite. Laut dem IAO ist eben noch unklar, welche dieser Teile und Eigenschaften in welcher Ausprägung vom zukünftigen Benutzer gewünscht oder wertgeschätzt werden.

Hier ist der Link zum Elektroauto-Konfigurator.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.