Die 100.000 Kilometer-Marke hat das Elektroauto Tesla geknackt

Der Tesla Besitzer Hansjörg von Gemmingen zeigt mit seinem Elektroauto, das man mit einem Elektroauto eine hohe Fahrleistung erreichen kann. Der Börsenmakler hat mit seinem Elektrofahrzeug bereits 100.000 Kilometer und damit die bis dato längste Distanz eines Tesla-Kunden zurückgelegt. Der Elektroautobesitzer fährt mit seinem Tesla Roadsters Elektroauto täglich und er lädt ihn jede Nacht in der Garage an der heimischen Steckdose auf.

Der Börsenmakler aus dem Südwesten Deutschlands verlässt sich bei all seinen Fahrten auf den Roadster, ungeachtet des Zwecks oder der Distanz der jeweiligen Fahrt. Solange man ihn während der Fahrt irgendwo eine kleine Weile laden kann, auch bei kaltem Wetter ist er mit dem Elektrofahrzeug unterwegs und lässt einen Großteil seiner anderen Sportwagen in der Garage überwintern.

Insgesamt haben die 1.600 Elektroautomodelle Tesla Roadster eine globale Gesamtzahl von 17 Millionen gefahrenen Kilometern zurückgelegt, dass Tesla-Fahrer keinerlei Abstriche in Effizienz, Stil und Reichweite machen müssen. Die Erfahrungen, die Tesla mit dem Elektroauto Roadster und den Kundeneindrücken sammeln konnte, fließen zum Teil in die Fertigung des Model S ein, der ersten rein elektrischen Premium-Limousine. Das Elektroauto Model S will Tesla Motors im Jahr 2012 auf den Markt bringen.



Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.