Der Renault Frendzy verbindet Familie mit Beruf

Es ist so weit! Familie und Beruf alles unter einer Haube. Auf der IAA 2011 in Frankfurt von 13. – 15. September, stellt Renault seine Studie eines Kombivans vor und diese  kann sich sehen lassen.

In vielen Bereichen ist der Wunsch groß die Familie und den Beruf zu vereinen so auch in der Welt des Transports. Dies ist nun angekommen. Renault greift diesen Trend auf und stellt eine praktische wie auch innovative Lösung vor. Der Renault Frendzy soll beides in einem sein, ein Familienauto als auch ein Gewerbefahrzeug.

Hier die wichtigsten Besonderheiten:

1. die Rücksitze lassen sich vollständig im Fahrzeugboden versenken, dadurch entsteht ein 2250 Liter großer Stauraum (Ladegut wird mit Hilfe von starken Magneten am Boden befestigt)

2. an der Fahrerseite zwei gegenläufig angeschlagene Türen ohne Mittelsäule

3. an der Beifahrerseite zusätzlich eine Schiebetür (ebenfalls Verzicht auf Mittelsäule)

4. Sensoren an den Türschwellen zum automatischen Lesen von RFID-Funketiketten des Stückguts

5. in das Bordsystem integrierter Tablet-PC von Blackberry

6. wetterfester 37-Zoll-Monitor als individuelle Werbefläche auf der Schiebetür

7. wahlweise orange oder grüne Innenbeleuchtung, je nachdem, ob man sich gerade im “familiy” oder “business”- Modus befindet

8. speziell entworfenes akustisches Design (der Gute soll sich anhören wie ein Windhauch)



Ein 60 PS starker Lithium-Ionen- Elektromotor ermöglicht eine Reichweite von 170 km  und die Höchstgeschwingkeit liegt bei 130 km/h.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Elektroauto abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.